Innere Medizin

Leistungsspektrum

Allgemeine Innere Medizin/Kardiologie/Diabetologie

Es werden Erkrankungen aus dem gesamten Spektrum der Inneren Medizin von der Lungenentzündung über den Schlaganfall, Nierenerkrankungen bis zu Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis diagnostiziert und behandelt. Einen Schwerpunkt stellt dabei die nichtinvasive und invasive Kardiologie dar. Ein weiterer Schwerpunkt der Abteilung ist die Diabetologie. Hier werden sowohl Typ I als auch Typ II – Diabetiker strukturell geschult und Folgekomplikationen diagnostiziert und behandelt.

Allgemeine Innere Medizin

  • Bodyplethysmographie („große Lungenfunktion“)
  • Sonographie von
    -Bauchorganen
    -Schilddrüse
    -Venen
    -Arterien
    -Thoraxorganen
  • Langzeitblutdruckmessungen
  • Diagnostische und therapeutische Punktionen

Diabetologie

  •  Strukturierte Diabetiker-Schulung durch speziell ausgebildetes Fachpersonal
    (Offizielle Anerkennung des Schulungszentrums von der Deutschen Diabetesgesellschaft für Typ-1- und Typ-2-Diabetiker)
  • Mitglied im „Ambulanten Diabetes-Schulungszentrum Iserlohn/Hemer e.V.“
  • „Schwerpunktstation Diabetes“, z.B. für komplizierte Diabetes-Einstellungen
  • Kombinierte internistische und chirurgische/gefäßchirurgische Betreuung für Patienten mit diabetischem Fuß-Syndrom
  • Diabetiker-Selbsthilfegruppe am St. Elisabeth Hospital

Ambulante Schulungsangebote (PDF, ca. 2,9 MB)

Kardiologie

  • modernste 3D-Echokardiographie
    –   transthorakal – 3D TTE (von außen durch die Brustwand)
    –   transösophageal – 3D-TEE (durch die Speiseröhre)
    –   Stressechokardiographie
    –   Kontrastmittelechokardiographie
  • Implantation und Nachsorge von Herzschrittmachern
  • Implantation und Nachsorge von Defibrillatoren
  • Kipptischuntersuchungen
  • Langzeit-EKG
  • Fahrradergometrie
  • Rechtsherzkatheter mit und ohne Belastung
  • diagnostische Linksherzkatheter-Untersuchungen, koronare Ballondilatationen und Stentimplantationen werden von unseren Ärzten in Kooperation mit dem Johanneshospital Dortmund durchgeführt. Die Prozeduren werden in der Regel über die Handgelenkarterie (A.radialis) durchgeführt (geringeres Komplikationsrisiko und mehr Komfort für den Patienten). Hierdurch können die Patienten in der Regel am selben Tag nach Iserlohn zurückverlegt oder sofort entlassen werden.

Atemwegserkrankungen (PDF, ca. 2,4 MB)

Herzklappen (PDF, ca. 3,2 MB)

Herzschrittmacher (PDF, ca. 3,4 MB)

Herzschwäche (PDF, ca. 4 MB)

Innere Medizin / Gastroenterologie

Die Klinik für Innere Medizin/Gastroenterologie/Hepatologie arbeitet eng mit ihrem Haus oder Facharzt zusammen. Ambulante und stationäre Diagnostik werden so weit wie möglich miteinander verzahnt. Unsere Abteilung bietet das gesamte Spektrum der modernen diagnostischen und therapeutischen Endoskopie.

Schwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von Magen-, Darm-, Pankreas- und Lebererkrankung sowie hierdurch bedingt Stoffwechselstörungen
  • Endoskopische Therapie von Speiseröhrenerkrankungen
  • Endoskopische Therapie von Gallenwegserkrankungen (Steine, Verengungen, Tumore) und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen (Steine, Verengungen, Zysten)
  • Polypabtragungen im gesamten Magen- und Darmtrakt
  • Funktionstests bei Störungen des Verdauungstraktes (z.B. Lactose-, Fructose-, Sorbittoleranztest mit Messung der H2-Exhalation)
  • Diagnostik und Therapieplanung bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa und Morbus Crohn)
  • Kapselendoskopie zur Untersuchung des Dünndarms
  • Singleballonenteroskopie zur Untersuchung des gesamten Dünndarms mit Polypentfernung, Blutstillung, Gewebsprobeentnahmen
  • Kontrastmittelultraschall
  • Endosonographie (endoskopischer Ultraschall mit Organpunktion)
  • Bronchioskopie
  • operative Endoskopie einschl. Stentanlagen im Verdauungstrakt

Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen Gastroenterologen und Bauchchirurgen im Rahmen des Darmzentrums einschließlich wöchentlicher Tumorkonferenzen und gemeinsame Versorgung der Patienten auf unserer Bauchstation.

Darmerkrankungen (PDF, ca. 2,9 MB)

Gallensteine (PDF, ca. 2,7 MB)

ERCP (PDF, ca. 3,6 MB)

Darmzentrum:

Weitere Informationen erhalten Sie hier (PDF, ca. 320 Kb)

Abteilung Physikalische Therapie

    • Geriatrie mit Schlaganfalltherapie, 24 h Computertomographie
    • Gangschule, Elektrotherapie, Lymphdrainage, Kryotherapie (Kältetherapie)
    • Rehabilitation (1. Phase) bei Herzinfarkt mit Frühmobilisation, abgestufte Belastung unter Monitoring